kopf
fuss-1fuss-2fuss-3fuss-4fuss-5fuss-6fuss-7

Ladies and Gentlemen (and especially the Ladies!!), I give you: Bolle and the very good lookin' Boys, Hard-Rock'n'Roll at its Best!!

August 2003, drei rastlose Rock'n'Roller suchen einen Sänger. Zufällig performte ein vierter Rocker namens Bolle auf dem Sziget-Festival auf der Karaoke Bühne eine fabulöse Version von Elvis-Presleys "Suspicious Minds". Es passierte das unausweichliche, die Wege kreuzten sich. Die Chemie stimmte sofort und man begann unverzüglich ein Demo aufzunehmen.

September 2003, die Geburt eines weiteren Rockers wird in der noch ungeöffneten Kneipe "Jambaleia" gefeiert. Bolle hat zufällig das Demo dabei und spielt es Drago, dem Besitzer des "Jambaleia", vor. Bei so einer Menge Rock n Roll kann Drago nicht widerstehen und bucht die Band für die Eröffnungsfeier des "Jambaleia". Hence Bolle and the very good lookin Boys was born!!

Man nehme den Druck und den Drive von Motörhead, die Tanzbarkeit und den Boogie von Elvis Presley, die technische Versiertheit und sphärischen Soli von Led Zeppelin und das Posertum von Mötley Crüe, packe alles in einen Mixer und serviert es (geschüttelt, nicht gerührt!!) Was dabei herauskommt sind Bolle and the very good lookin Boys. Hard Rock'n'Roll der Extraklasse! In klassischer Besetzung rocken Lars (b), Steffen (d), Jan (g) und Bolle (v) was das Zeug hält. Zudem ist Florian Bergmann (keys) 2008 zu einem good lookin' boy geworden. Schon auf CD sollten Sie ein Genuss für jeden Freund von gutem altem Rock sein. Live jedoch bieten Sie eine Show die bis jetzt noch jeden Zuschauer, egal von welchem musikalischen Ufer, überzeugt hat.

Alles in allem hat sich die Band, obwohl schon 2003 ein 1a-Act, bis jetzt nur nach vorne bewegt und kann sich durchaus Hören und Sehen lassen !!

Donít miss it live at your local Rock-Club!!!!